OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Urlaub im Welterbe der Unesco Dolomiten

Ein Paradies für Bergfreunde

close

Angebots-Anfrage

Vom Grund bis zu den Gipfeln,
So weit man sehen kann,
Jetzt blüht’s in allen Wipfeln,
Nun geht das Wandern an.

  -  JOSEPH VON EICHENDORFF  -
Anreise
Abreise
Personen
Vom Grund bis zu den Gipfeln,
So weit man sehen kann,
Jetzt blüht’s in allen Wipfeln,
Nun geht das Wandern an.

  -  JOSEPH VON EICHENDORFF  -

Wandern in den Dolomiten in Südtirol

Wanderurlaub im Hotel Tyrol in Villnöss

Rund 450 km Wanderwege ziehen sich durch die Dolomiten, über Almen und weite Hochtäler, vorbei an weißen Kalksteinfelsen hinauf bis zu den Gipfeln. Die Wandermöglichkeiten in den bleichen Bergen direkt vor der Haustüre unseres Hotel Tyrol in Villnöss sind nahezu unerschöpflich. Rundwege führen um die bekannten Geislerspitzen oder den Peitlerkofel. Auf mehrtägigen Höhenwegen marschieren Bergsteiger entlang der Baumgrenze von Hütte zu Hütte. Schmugglersteige begeistern geschichtsinteressierte Wanderer, herausfordernde Klettersteige routinierte Bergprofis. Besonders beeindruckend ist der Adolf-Munkel-Weg unterhalb der mächtigen Geisler-Nordwände.

Die Dolomiten – UNESCO Welterbe

Die Dolomiten vor der Haustüre im Hotel Tyrol in Villnöss

Es hat gut 15 Millionen Jahre gedauert, bis sich diese eindrucksvolle Landschaft bildete. Die Dolomiten entstanden vor etwa 200 Millionen Jahren, als halb Europa vom Tethysmeer bedeckt war. Der Geologe Deodat Gratet de Dolomieu entdeckte als erstes, dass die bleichen Berge, anders als die Gipfel ringsum, aus magnesiumhaltigem Kalkstein bestehen. Der Reiz der Dolomiten liegt in dem Wechselspiel zwischen sanften Almen und steil aufragenden Kalkwänden sowie in seiner geologischen und botanischen Vielfalt. Bekannte Bergmassive, wie die Drei Zinnen und der Sellastock, locken Bergsteiger aus aller Welt. Im Jahr 2009 erklärte die UNESCO die Dolomiten zum Welterbe.

Wanderurlaub in den Dolomiten in Südtirol

Ein Sommerurlaub in Villnöss im Hotel Tyrol

Die Dolomiten lassen sich im Villnösstal sich am besten in Wanderschuhen erkunden. Die große Auswahl an Touren umfasst sanfte Wege von Alm zu Alm, aber auch anspruchsvollen Klettersteige unterhalb der spektakulären Dolomitengipfel. Im Klettergarten Zanser Alm am Adolf-Munkel-Weg führen 50 gut gesicherte Routen in luftige Höhen. Ein Abenteuer für die ganze Familie ist auch ein Besuch des Villnösser Hochseilgartens am Fuße der Geislergruppe. Über Hängebrücken und Schwebebalken gelangen Mutige von Baum zu Baum. Die landschaftliche Vielfalt der Dolomiten bietet auch Mountainbikern Abwechslung. Neben mäßig steilen Forstwegen für die ganze Familie finden sie herausfordernde Trails oberhalb der Baumgrenze, die viel Fahrgeschick verlangen.

Winterurlaub in den Dolomiten in Südtirol

Urlaub im Villnösstal im Hotel Tyrol

Villnöss liegt abseits des großen Skizirkus, dafür erwartet den Gast hier eine ursprüngliche und ruhige Winterlandschaft inmitten der sagenhaften Südtiroler Dolomiten. Rund 20 km Langlaufloipen, zahlreiche Winterwanderwege und Rodelpisten laden zum Entdecken der Natur ein. Besonders Familien schätzen die vielen sanften Sport- und Freizeitmöglichkeiten abseits des Trubels inmitten einer intakten Natur. Das kleine Skigebiet „Filler“ im Dorfzentrum von St. Magdalena ist besonders übersichtlich und damit ideal für Familien und Anfänger. Sportliche Skifahrer finden dagegen in der Nähe die bekannten Skigebiete Plose oder Gröden – diese sind auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in etwa einer halben Stunde erreichbar.

Skitouren und Winterwandern im Hotel Tyrol in Villnöss

Winterwandern in einem ruhigen Dolomitental

Die weiten Hochalmen im Villnösstal sind wie geschaffen für ausgedehnte Winterwanderungen. Auch mit Schneeschuhen stapfen Gäste durch den Naturpark Puez Geisler, etwa zur Halsl-Hütte, zur Gampen- oder Geisler Alm und wärmen sich in der Stube wieder auf. Die örtlichen Tourismusvereine bieten zudem abwechslungsreiche Winterprogramme für Familien an, etwa Ausflüge mit Berg-und Naturführern. Sportlichere Naturen unternehmen Skitouren auf den Zendleser Kofel oder den Großen Gabler. Vor allem im hintersten Villnösstal am Fuße der Villnösser Geisler sind Skitourengeher oft ganz allein mit den mächtigen Bergen – und genießen die Einsamkeit und Stille.

Der Naturpark Puez-Geisler – Geschichtsbuch der Erde

Urlaub inmitten des Naturpark im Hotel Tyrol in Villnöss

Der Naturpark Puez-Geisler ist eine 10.000 ha umfassende Schutzzone in den nordwestlichen Dolomiten. Das Villnösser Tal begrenzt den Park im Westen. Namensgeber des Naturparks sind die markanten Gipfel der Puez- und Geislergruppe. Fruchtbare Almwiesen, dunkle Nadelwälder, zerklüftete Gipfel und weite Hochflächen bilden eine außergewöhnlich vielfältige Landschaft. Weil sämtliche für die Dolomiten typische Gesteinsarten vorkommen, ist der Schutzraum auch für Geologen eine Schatzkammer. Zentraler Informationspunkt des Naturparks ist das Naturparkhaus Puez-Geisler in St. Magdalena, nur wenige Gehminuten vom Hotel Tyrol entfernt.